Nino Messaoud
Nino Messaoud |  Vürfels 65 | 51427 | Bergisch Gladbach | Tel: +49 176-567-00000 | Impressum 

Digitalsierung

Ein paar Fakten rund um das Thema Digitalisierung: „Digitalisierung“   -   oft   als   Buzzwort   verwendet   -   ist   keine   Software,   kein   Produkt   o.ä.   was man kaufen, einbauen und benutzen kann. Digitalisierung   bedeutet   NICHT,   den   x WebShop   zu   implementieren.   Im   besten   Fall   ist   ein WebShop EIN Baustein einer Digitalisierungsstrategie. Es   gibt   angeblich   hunderte   von   „erfahrenen“   Beratern,   mit   noch   besseren   Produkten   zum Thema    Digitalisierung.    Fragen    Sie    sich    einfach    einmal,    wieviele    echte,    erfolgreiche Digitalisierungsmodelle   es   neben   Amazon   &   Co.   denn   wirklich   in   den   letzten   2   Jahren gegeben   hat   ?   Lassen   Sie   sich   seitens   des   Beraters   und/oder   der   Firma   zeigen,   welche Digitalisierungsstrategien     mit     welchen     Business-Erfolgen     diese     wirklich     erfolgreich umgesetzt haben? Digitalisierung   ist   KEIN   Projekt.   Digitalisierung   ist   üblicherweise   eine   Strategie   mit   einem Startzeitpunkt,   klar   definierten   Zielen   und   dann   kommt   der   eigentliche   Unterschied   zum klassischen    Projekt.    Digitalisierung    entwickelt    sich    immer   weiter…es    gibt    also    de    facto keinen                                    wirklich                                    harten                                    Endzeitpunkt. Welche   Unternehmen   sind   -   Stand   heute   -   die   Gewinner   &   Verlierer   der   immer   schneller sich        ändernden        Märkte,        Anforderungen        ..        kurzum:        der        Digitalisierung o VERLIERER      KODAK       -      Durch      die      Entwicklung      der      Digitalkameras      waren konventionelle                      Filme                      nicht                      mehr                      notwenig. o VERLIERER    NOKIA     -    In    der    Entwicklung    von    Smartphones    sah    das    einstige Vorzeigeunternehmen      keinen      Mehrwert.      Eine      sträfliche      Falscheinschätzung. o VERLIERER    BANKEN     -    Nicht    nur    durch    FinTechs    wie    z.B.    N26    kommen    die traditionellen    Banken    unter    Druck.    Über    Jahre    hat    man    Themen    wie    mobiles Bezahlen,    digitale    Geschäftsmodelle,    überflüssiges,    nicht    profitables    Filialgeschäft ignoriert.             Das             Bankensterben             fängt             gerade             erst             an. o VERLIERER   VERSICHERUNGEN    -   Der   Versicherungsbranche   ergeht   es   ähnlich   wie den   Banken.   Der   Verbraucher   kann   heutzutage   nahezu   alles   Online   Abwickeln.   Wo braucht               er               also               noch               „Herrn               Kaiser“               ?               :-) o VERLIERER    POLAROID    -    Man    hat    dort    die    Entwicklung    der    digitalen    Kameras komplett   ignoriert.   Als   man   den   Fehler   erkannt   hatte,   war   es   bereits   zu   spät…andere Player     hatten     die     Polaroid     Nische     neu     besetzt.     Dies     ist     bei    vielen     anderen Unternehmen   ähnlich   zu   beobachten. Wenn   der   Druck   plötzlich   zu   groß wird   (Neue Wettbewerber,        innovative        Produkte        von        Wettbewerbern,        verändertes Kundenverhalten   etc.),   dann   ist   es   meistens   schon   zu   spät.   Die   Liste   derer   ist   schzon deutlich                                                                                                                    umfangreicher General Motors Motorola AOL Atari Xerox Yahoo Blockbuster Blackberry MySpace Commodore Hitachi Toshiba Palm Pan Am Netscape Toys R Us usw. Es gibt aber natürlich auch Gewinner wie z.B. UBER   -   Jahrelang   haben   die   Gewerkschaften   und   die   Politik   vesucht   UBER   zu   behindern um   die   Taxi-Unternehmen   zu   schützen,   anstelle   sich   darüber   Gedanken   zu   machen,   WIE man   mit   besseren   Services   als   UBER   seine   Kunden   behält.   Falscher Ansatz   und   UBER   wird m.E.                   die                   traditionellen                   Taxis                   weiter                   verdrängen Apple   -   sticht   ausnahmsweise   einmal   nicht wg.   des   IPhones   hervor. Apple   hat   es   sehr   früh bereits     verstanden,     den     Kunden     einen     TOP     Service     und     entsprechende,     digitale Kommunikationskanäle                                                                                                        anzubieten. Amazon   -   Amazon   bietet   über   seine   Plattformen   nahezu   jeden   erdenklichen   Service   an. De   facto   gibt   es   kaum   noch   Bereiche,   in   denen   Amazon   nicht   aktiv   ist.   Das   liegt   auch   an der      einzigartigen      Kultur.      Jedes      Jahr      wird      erhebliches      Kapital      in      Prototypen unterschiedlichster   Coleur   investiert,   von   denen   es   ggf.   3-5   Produkte   /   Services   in   den Markt    schaffen.    Der    traditionelle    Amazon    Shop    spielt    hierbei    im    Gesamtumsatz    des Konzerns kaum noch eine Rolle. Was soll denn die Digitalisierung bringen? In   aller   erster   Linie   ist   Digitalisierung   dass,   was   Sie   daraus   machen   wollen.   Es   gibt   ja   auch   nicht DEN   Besten   Wein,   sondern   üblicherweise   ist   der   beste   Wein   immer   der,   welcher   Ihnen   am besten schmeckt. Insofern muss die Frage lauten: WAS wollen SIE mit der Digitalisierung in IHREM Unternehmen erreichen? Wie Wettbewerbsfähig sind Ihre aktuellen Produkte & Services ? Bedenken Sie hierbei: Oftmals ist der Wettbewerber von Morgen, heute noch gar nicht auszumachen. Digitalisierung bietet auch Branchenfremden die Chance, ein ernsthafter Wettbewerber zu werden (siehe Online-Handel, 3D-Druck usw.). Versetzen Sie sich einmal in die Rolle Ihrer Kunden & Lieferanten. Wie sähe die perfekte Zusammenarbeit aus? Wie das perfekte Service-Level zwischen allen Beteiligten? Werfen Sie denkweisen über Bord „das haben wir schon immer so gemacht“ oder „das geht gar nicht“. Es geht ALLES…. man muss es wollen und richtig planen. ECO-Netzwerke sind voraussichtlich die Zusammenarbeitsplattformen (Collaboration Platform) der Zukunft. Was das ist, das können Sie HIER lesen. Wie wird sich Ihrer Meinung nach der Markt in den nächsten 3-5 Jahren verändern? Gehören   Sie   nicht   zu   den   „Verlierern“   die   den   Markt   -   und   die   Märkte   ändern   sich   immer schneller   -   falsch   eingeschätzt   haben.   Negativbeispiele   gibt   es   sehr   viele   wie   z.B.   (Nokia   - man   glaubte   Smartphones werden   sich   nie   durchsetzen   -,   Microsoft   -   man   hat   das   IPhone als   Eintagsfliege   abgetan   -,   Taxis   -   man   hat   Uber   3   Jahre   bekämpft   anstatt   sich   Gedanken darüber   zu   machen   WIE   man   sich   am   besten   gegenüber   Uber   positioniert   um   am   Ende dann   Uber   doch   nicht   aufhalten   zu   können…   usw.   Es   gibt   dutzende   solcher   Beispiele   !! WIE müssen   Sie   also   Ihr   Unternehmen   positionieren   um   Morgen   Wettbewerbsfähig   zu   sein?

LINKEDIN Artikel

Unter dem BLOG finden Sie einige meiner Veröffentlichungen / Artkel auf LINKEDIN.